Studie zur Situation Jugendlicher und junger Erwachsener „NEETs“

NEETs (Not in Education, Employment or Training) bezeichnet eine Gruppe Jugendlicher und Junger Erwachsener die keine Schule besuchen, keiner Arbeit nachgehen und sich nicht in einer Bildungsmaßnahme befinden. Die Europäische Union legt in ihren Programmen zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit und Inklusion einen besonderen Wert auf diese Zielgruppe, es gibt inzwischen fundierte statistische Erkenntnisse und tiefergehende Untersuchungen in verschiedenen europäischen Ländern. Das Institut für Regionale Innovation und Sozialforschung (IRIS) e.V. plant ... Weiterlesen »

Evaluation der Kinderstädte „Mini Miasto“ und „Danubius „

Auftraggeber Projektschmiede gGmbH Dresden, finanziert über das ifa – Institut für Auslandsbeziehungen e.V. aus Mitteln des Auswärtigen Amtes Laufzeit 11/2014 – 12/2014 Projektskizze Die Evaluation der beiden Kinderstädte „Mini Miasto“ (Polen-Oberschlesien) und „Danubius“ (Rumänien-Siebenbürgen) bildete den Transfer des Kinderstadtkonzeptes in Regionen deutscher Minderheiten fokussiert auf folgende Themen in der Untersuchung ab: Integration der deutschen Minderheit […] ... Weiterlesen »

Evaluation „KOMPAKT“ Delitzsch

KOMPAKT steht für „Kompetente Aktivierung von Teilnehmern“ und beschreibt eine Maßnahme der Arbeitsverwaltung zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung von erwerbsfähigen Leistungsempfängern. Durch aktives Fördern und Fordern sollen den Teilnehmenden mit ausgeprägtem Unterstützungsbedarf Möglichkeiten geboten werden, die eigenen Handlungskompetenzen zu stärken und Handlungsalternativen zu entwickeln. ... Weiterlesen »

Evaluation „KOMPAKT“ Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

KOMPAKT steht für „Kompetente Aktivierung von Teilnehmern“ und beschreibt eine Maßnahme der Arbeitsverwaltung zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung von erwerbsfähigen Leistungsempfängern. Durch aktives Fördern und Fordern sollen den Teilnehmenden mit ausgeprägtem Unterstützungsbedarf Möglichkeiten geboten werden, die eigenen Handlungskompetenzen zu stärken und Handlungsalternativen zu entwickeln. ... Weiterlesen »

Erster Untersuchungsbericht zur Praxisanleiter-Fortbildung veröffentlicht

In Sachsen werden von verschiedenen Anbietern Fortbildungen zur Praxisanleiter/in auf Grundlage der seit Ende 2008 gültigen „Gemeinsamen Empfehlung“1 durchgeführt. Die Studie soll in zwei Schritten (Teilprojekten) zum Einen Fortbildungsanbieter in Sachsen recherchieren und das vorgehaltene Angebot erfassen und auswerten sowie die eingesetzten Curricula mit der o.g. Empfehlung abgleichen (Feldanalyse). ... Weiterlesen »

Evaluation „KOMPAKT“ Dresden

KOMPAKT steht für „Kompetente Aktivierung von Teilnehmern“ und beschreibt eine Maßnahme der Arbeitsverwaltung zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung von erwerbsfähigen Leistungsempfängern. Durch aktives Fördern und Fordern sollen den Teilnehmenden mit ausgeprägtem Unterstützungsbedarf Möglichkeiten geboten werden, die eigenen Handlungskompetenzen zu stärken und Handlungsalternativen zu entwickeln. ... Weiterlesen »

Studie „Untersuchung der Praxisanleiter-Fortbildung in Sachsen“

In Sachsen werden von verschiedenen Anbietern Fortbildungen zur Praxisanleiter/in auf Grundlage der seit Ende 2008 gültigen „Gemeinsamen Empfehlung“ durchgeführt. Die Studie soll in zwei Schritten (Teilprojekten) zum Einen Fortbildungsanbieter in Sachsen recherchieren und das vorgehaltene Angebot erfassen und auswerten sowie die eingesetzten Curricula mit der o.g. Empfehlung abgleichen (Feldanalyse). ... Weiterlesen »

Evaluation: Bewertung der Projekte „Individuelle Einstiegsbegleitung“

Auf Grundlage des Ideenaufrufs des SMWA „Individuelle Einstiegsbegleitung“ vom 16.11.2010 werden seit November 2011 82 Projekte mit ca. 1.300 TeilnehmerInnen gefördert. Deren Ziel besteht darin, Langzeitarbeitslose wieder auf eine Beschäftigung auf dem sog. 1. Arbeitsmarkt vorzubereiten, sie ergänzend zum gesetzlichen Auftrag der Arbeitsverwaltung in Arbeit zu vermitteln und nach Aufnahme des Beschäftigungsverhältnisses weiter zu begleiten. ... Weiterlesen »

Wissenschaftliche Begleitung des Projekts „Globalize Me“

Das übergeordnete Ziel des Projekts „Globalize Me“ besteht darin, Globales Lernen als Thema in der sächsischen Jugendarbeit zu implementieren. Dafür sollen geeignete Formate zum Globalen Lernen für Kinder und Jugendliche im außerschulischen Bereich zur Förderung von Gestaltungskompetenz im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) identifiziert werden. ... Weiterlesen »

Evaluation der ESF-Projekte „50+ – mit Sicherheit ins Netz“

Auf Grundlage des Ideenaufrufs des SMWA „Sachsen 50+ – Mit Sicherheit ins Netz“ vom 28.02.2012 werden seit dem dritten und vierten Quartal 2012 9 Projekte mit ca. 2000 TeilnehmerInnen gefördert. Deren Ziel ist die Vermittlung von Grundkompentenzen im Umgang mit Computer und Internet zur Verbesserung der Medienkompetenz und damit auch der Beschäftigungsfähigkeit vorrangig von über 50jährigen. ... Weiterlesen »