Konzeptschreibung Kulturelle Bildung in Dresden

KuBi
Bildquelle: Projekt Farbräume, Louise-Schroeder-Schule Hamburg © Karin Gerdes
Auftraggeber
Landeshauptstadt Dresden (Amt für Kultur und Denkmalschutz)
Laufzeit
April 2019 – Dezember 2019
Projektskizze
Gemeinsam mit dem Amt für Kultur und Denkmalschutz (Koordinierung durch Ulrike Cadot-Knorr) erarbeitet IRIS e. V. eine Neuauflage des Konzeptes für Kulturelle Bildung der Landeshauptstadt Dresden. Das Vorhaben schließt unmittelbar an die Bestandsaufnahme zu Strukturen, Bedarfen und Potenzialen Kultureller Bildung in Dresden an. Mit Hilfe der aus der Bestandsaufnahme gewonnenen Daten und Erkenntnisse werden wir vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen grundlegende Ziele sowie zukünftige Strategien Kultureller Bildung in Dresden entwickeln und konzeptionell fortschreiben. Im Austausch mit Akteuren und Verantwortlichen der Stadt werden wir das neue Konzept diskutieren sowie konkrete Umsetzungsmaßnahmen ableiten.

Im Zuge des Vorhabens werden wir den Katalog für Schulen „Kulturelle Bildung in Dresden“ aktualisieren und neuverlegen.

Die Konzeptschreibung wird von Julia Brückner, Simone Menz, Frieda Pirnbaum und Anja Weber durchgeführt.

Beitragsbild:
http://www.bpb.de/gesellschaft/bildung/kulturelle-bildung/59965/kulturelle-bildung-in-der-schule?p=all

Ansprechpartner
Julia Brückner – brueckner@iris-ev.de