Evaluation Mobiler Erlebnisraum MOB X

MOB-X-Bild
Auftraggeber
Jugend- und Kulturprojekt e.V.
Laufzeit
Mai 2018 – Dezember 2019
Projektskizze
Kern des Projekts bildet der mobile Erlebnisraum MOB-X, der gemeinsam von einheimischen und geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickelt, gebaut und in verschiedenen Regionen Sachsens durchgeführt wird. Angelehnt an das Konzept des Escape-Rooms ist MOB-X ein innovatives Format, durch das neuartige Begegnungsmöglichkeiten zwischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen verschiedener Herkunft geschaffen werden können. Im Zentrum steht die Lösung gemeinsamer Aufgaben mit dem Ziel, sich gemeinsam aus dem Raum zu befreien. Die Methode verknüpft erlebnis- und theaterpädagogische Elemente und zielt darauf ab, gemeinsame (Erfolgs-)Erlebnisse zu schaffen, mit neuen Verständigungsmöglichkeiten jenseits sprachlicher Mittel zu experimentieren und dabei gegenseitige stereotype Bilder abzubauen.

Die Aufgabe der Evaluation besteht darin, die Entwicklungsphase und Durchführungsphase des Projektes zu evaluieren. Dabei werden die Perspektiven der jungen Erwachsenen erhoben (Befragung im Rahmen Teilnehmender Beobachtung/Feedbackrunden durch die Teamer_innen). Mit Hilfe quantitativer Methoden (Online-Fragebogen) werden Daten zu den verschiedenen Einsätzen des Erlebnisraums innerhalb Sachsens erhoben. Zudem werden regelmäßig Arbeitstreffen mit dem Mitarbeiter_innen veranstaltet. Die Ergebnisse der Evaluation werden im Rahmen der vom Projekt erstellten Handreichung präsentiert.

Das Projekt selbst ist gefördert durch den Freistaat Sachsen im Rahmen des Landesprogramms Integrative Maßnahmen.
MOB X_SMGI_Zusatz_Mittelherkunft_IntM-300x150

AnsprechpartnerInnen der Evaluation
Aegerter, Franziska
Dipl.-Päd.
Köhler, Jan
Dipl.-Päd.