SHK, Praktikum, Projektarbeit? Erstellung von Kartenmaterialien auf der Basis sozialstatistischer und geographischer Daten

Stellenausschreibung

SHK, Praktikum, Projektarbeit?

Erstellung von Kartenmaterialien auf der Basis sozialstatistischer und geographischer Daten

Wir suchen…

Im Rahmen des Modellprojektes „Bedarfsanalyse und -planung zur Weiterentwicklung des Hilfesystems zur Bekämpfung häuslicher Gewalt in Sachsen“ suchen wir ab sofort für die Erstellung regionaler Steckbriefe eine Person für die Erstellung von Kartenmaterialien auf der Basis sozialstatistischer und geographischer Daten. Erforderlich wäre Deinerseits die Beherrschung einschlägiger GIS-Software (z.B. QGIS) und wir könnten uns vorstellen, dass auch die Erstellung interaktiver Karten zu Präsentationszwecken Teil des Aufgabengebiets sein könnte. Gern möchten wir gemeinsam beraten, welche Softwarelösung für unsere Zwecke die richtige sein könnte und diese Skills auch von Dir lernen. Wir erwarten von Dir eine selbständige Arbeitsweise und Du solltest gern im Team arbeiten.

Wir bieten…

… Mitarbeit und die praktische Anwendung Deines im Studium erworbenen Wissens in einem interessanten Projekt, das sozialplanerische mit sozialwissenschaftlichen Aspekten der Beschreibung des Hilfesystems zu häuslicher Gewalt miteinander verknüpft. Welche Form unsere Zusammenarbeit haben kann, hängt auch von Deinen Bedürfnissen ab: Brauchst Du ein Praktikum, musst eine Studien- / Belegarbeit schreiben oder suchst einfach einen Job? Egal in welcher Form, Du wärest eingebunden in die Arbeit von Iris e.V., würdest selbstständig in einem Team arbeiten und könntest in vielfältige Kontexte und Projekte hineinschnuppern. Wir begleiten und beraten Dich – im Rahmen unserer Kompetenzen – bei sozialwissenschaftlichen Aspekten Deines Studiums.

Zum Projekt…

Das Modellprojekt ist Teil eines in 5 Bundesländern durchgeführten Bundesmodellprojekts. Es sollen Konzepte und Instrumente entwickelt und erprobt werden, mit denen die Länder ihr Hilfesystem künftig besser planen und bedarfsgerecht weiterentwickeln können. Hintergrund ist die kürzlich erfolgte Ratifizierung der sog. Instanbulkonvention („Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt“, 2011) durch die BRD. Die zugrundgelegten Leitfragen sind dabei z.B.: Erhalten alle Gewaltbetroffenen zeitnah Schutz und Hilfe? Welche Angebote brauchen Frauen, Männer und Kinder in unterschiedlichen Situationen? Welche Hemmnisse und Hürden des Zugangs müssen abgebaut werden? Wie unterschiedlich sind die Bedarfe im ländlichen Raum, Mittelzentren und Großstädten? IRIS e.V. wurde vom SMGI beauftragt, zum einen ein Monitoringkonzept zu entwickeln, das zweitens in einem offenen Diskussionsprozess (regionale Fachveranstaltungen) mit allen beteiligten Interessengruppen (Akteur_innen des Hilfesystems, Kommunen, SMGI usw.) abgestimmt werden soll.

Interesse? Dann schreib uns eine Mail an weber@iris-ev.de