3. Forum der International Sociology Association (ISA) 2016

banner_forum_2016_850-283

Im Zeitraum vom 10.07.-14.07.2016 fand das dritte Forum der internationalen Gesellschaft für Soziologie (ISA) an der Universität Wien statt. Aus 126 Ländern kamen ca. 5.000 Forschende zusammen, um ihre Erkenntnisse in Forschungskomitees, Arbeits- und Themengruppen vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren. Mit dem Thema der Konferenz “Die Zukunft die wir wollen: Globale Soziologie und die Kämpfe für eine bessere Welt” wurde eine Orientierung in der empirischen, theoretischen und normativen Forschung gestärkt, die grenzüberschreitende Probleme der Welt und deren Bewältigungsmöglichkeiten in den Blick nimmt.

Dr. Enrico Nerli Ballati und Mareike Fritz stellten in der Sektion „Unsicherheit und Prekarität in der Jugendbeschäftigung: Politik, institutionelle Mediationen und subjektive Strategien“ die Ergebnisse der qualitativen Studie zum Indikator NEET vor. Dieser Beitrag diskutiert inwiefern der auf EU-Ebene zunehmend Anwendung findende Indikator für Jugendarbeitslosigkeit  soziale Ausgrenzungsprozesse junger Personen erfassen kann.

Der Abstract zu diesem Vortrag wurde in einem Sammelband veröffentlicht und kann online eingesehen werden (siehe S. 234).