Lempp, Dr. Theresa

Team_8

seit 2005 Mitarbeiterin bei IRIS e.V.

Werdegang

  • 1998-2005 Studium der Politikwissenschaft/Germanistik/Romanistik an der Universität Tübingen und der Universidad de Granada/Spanien
  • 2001-2005 Mitarbeiterin bei team-training GmbH Tübingen;
  • 2002-2005 Mitarbeiterin und Sprachlehrerin am Institut für Internationale Sprachprogramme in Tübingen
  • 2004-2005 Evaluation des Projektes „Alltagshelden“ in Nürnberg (Trainings zur Zivilcourage) im Rahmen der Magisterarbeit
  • 2005-2008 Mitarbeiterin bei IRIS e.V.in der Koordinierung der EP PAKT
  • seit 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Sozialisation der Lebensalter der TU Dresden
  • seit Juni 2008
    Mitarbeit an der Studie →»Professionalisierung des Systems der Berufsorientierung im Freistaat Sachsen«

Interessen- und Forschungsschwerpunkte

  • Junges Erwachsenenalter und Übergänge in Arbeit
  • Netzwerke und regionale Entwicklung
  • Zivildienst als Sozialisationsinstanz für junge Männer

Veröffentlichungen

  • Arnold, H./Lempp, T. (Hrsg.): Regionale Gestaltung von Übergängen in Ausbildung und Beschäftigung.
    Praxisansätze zur Kompetenzförderung junger Erwachsener und Perspektiven für die Regionalentwicklung. Juventa 2008.
  • Regionale Netzwerkarbeit
    In: Schröer, W./Stiehler, S.: Soziale Arbeit der Lebensalter: Erwachsenenalter. S. 250-264. Schneider-Verlag 2008.
  • Evaluation in der Praxis: „Alltagshelden“ – Ein Zivilcourage-Training mit Jugendlichen.
    In: Frankenberger, R./Frech, S./Grimm, D. (Hrsg.): Politische Psychologie und politische Bildung. S. 418-438. Wochenschau Verlag 2007.
Dieser Eintrag wurde erstellt in . Zu Favoriten hinzufügen.